Dosierbänder

KISA Dosierbänder werden sowohl zum gravimetrischen als auch zum  volumetrischen Erfassen von Schüttgut eingesetzt. Der Aufbau ist gleichfalls wie bei den Schiebern modular, d.h. sämtliche Rahmenteile sind verschraubt und können bei Verschleiß einzeln ausgetauscht werden.

Abzugsleistungen bis 2500 t/h sind möglich. Durch neueste Umrichtertechnik kann von 0 an in jeden beliebigen Bereich hinein geregelt werden und das absolut kontinuierlich. So leistet beispielsweise das KISA Standardband D800 einen Verstellbereich von   0 – 600 t/h.

Weitere Ausstattungsmerkmale:

  • wechselbarer Verschleißschutz im produktberührenden Bereich
  • Aufsteckgetriebemotoren mit Thermokontakten und ISO - Klasse F
  • Gurtwechsel ohne Trommelausbau  möglich
  • große Handlöcher in den Längsrahmen zum einfachen Wechseln der
    Tragrollen
  • Randleisten aus Naturkautschuk bei besonders nassen Produkten
  • in Förderrichtung aufgehende Materialführungskästen
  • hohe Dosiergenauigkeit, auch rein volumetrisch
  • sehr robuste, schwere Ausführung
  • feuer - bzw. galvanische Verzinkung
  • Leermeldung (optional)
  • Stillstandsüberwachung (optional)
  • Schieflaufüberwachung (optional)