Das am unteren Trogende aufgegebene Gestein wird von den sich gegenläufig drehenden Schwertwellen mit den spiralförmig angeordneten und ineinander arbeitenden Schwertern unter großer Schlagbeanspruchung und Reibwirkung zum oberen Trogauslauf transportiert. Hierbei werden die Verunreinigungen zerrieben und im Wasser aufgelöst.