Besonderes Augenmerk bei der Fertigung gilt den Schwertwellen, die bis zu 11mtr. freitragend sein können. Als Ausgangsmaterial werden hierzu ausgesuchte, sehr dickwandige und nahtlose  Stahlrohre verwendet.
An den Wellenenden werden die Flansche eingeschrumpft und verschweißt. Die Zentrierung der Wellen erfolgt an einer Drehbank mit 10mtr. Spitzenlänge.
Um die Steifigkeit der Wellen noch weiter zu erhöhen werden Zusatzrippen zwischen den einzelnen Schwerthaltern aufgeschweißt.
Vor und nach dem Schweißen werden die Rohre im Ofen spannungsarm geglüht.