KISA Wasch – und Entwässerungsschnecken leisten Feststoffdurchsätze von 6 – 160 m³/h bei  400 – 2000mm Flügeldurchmesser und 5000 – 10500mm Troglänge. Die Aufstellneigung beträgt 25°.

Der Vorteil der Schnecke gegenüber Schöpfrädern liegt im gegebenen Wascheffekt. Bei besonders verschmutztem Sand werden zusätzlich zu den Schneckenflügeln Waschwerkzeuge und eine spezielle Wasseraufstromeinrichtung im Aufgabebereich eingebaut.

Oben rechts ist eine Schneckenwelle mit einer Kunststoff / Keramik – Beschichtung abgebildet, womit eine sehr hohe Standzeit erreicht wird.